Sie sind hier: Aktuelles » 

Erfurter Mannschaft gewinnt in Arnstadt

Zur 23. Landesüberprüfung der Bereitschaften des DRK traten am 19. September ca. 100 aktive ehrenamtliche Katastrophenschützer aus sieben Thüringer Mannschaften sowie zwei Gastmannschaften aus Sachsen an.

Fotos: DRK Landesverband Thüringen

Dazu mussten sie einen zehn Stationen umfassenden Parcours durchlaufen und die verschiedensten Aufgaben aus den Bereichen Erste Hilfe, Sanitäts- und Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit oder auch zum Thema Funktechnik lösen.
Die einzelnen Stationen waren auf einer Parcourslänge von fünf Kilometern im gesamten Stadtgebiet von Arnstadt aufgebaut, und Mimen, die durch Schminker zurechtgemacht waren, sorgten mit großem schauspielerischem Talent für realitätsnahe Situationen.

Als Sieger ging die Mannschaft aus dem DRK-Kreisverband Erfurt hervor, die trotz neuer Mannschaftsaufstellung ihren Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen konnte. Danach folgten die Mannschaften der Kreisverbände Arnstadt und Weimar.
Bei den Gastmannschaften gewann die Mannschaft aus dem Kreisverband Dresden vor dem Mitkonkurrenten aus dem Kreisverband Dippoldiswalde.

Rund 80 DRK-Helfer unterstützten den Wettkampf - als Schiedsrichter, Schminker, Verletztendarsteller oder als Helfer für Logistik und Verpflegung.
Großes Lob an alle Teilnehmer, die sich der Herausforderung gestellt haben, und Dank an alle Beteiligten, die zum Gelingen des Wettbewerbs beigetragen haben. Besonderer Dank gebührt dem DRK-Kreisverband Arnstadt, der als Gastgeber mit großem Engagement dafür gesorgt hat, dass die diesjährige Landesüberprüfung der Bereitschaften in dieser Qualität stattfinden konnte.

21. August 2017 14:27 Uhr. Alter: 32 Tage